Hygienekonzept für die Durchführung der Skigymnastik der Skifreunde Bodnegg in der Sporthalle Bodnegg für die Saison 20/21

A:        ALLGEMEINES

Liebe Skigymnastikteilnehmer*innen,

Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation  haben wir einige Auflagen vom Land Baden-Württemberg, die wir berücksichtigen müssen, damit sich das Virus nicht wieder stärker ausbreitet. Wenn wir unseren Trainingsbetrieb wieder intensivieren, tun wir das immer noch mit der Gefahr, dass sich Menschen in den Trainingseinheiten anstecken können. Damit das Risiko möglichst gering ist, haben wir ein Konzept für die Sporthalle in Bodnegg erarbeitet, mit dem wir das sicherstellen wollen. Neben dem Raumkonzept gibt es auch entsprechende Abstands- und Hygieneregeln sowie Rahmenbedingungen für das Training. Für uns alle ist es nun wichtig, dass sich alle Teilnehmer*innen auch an diese Spielregeln halten, weshalb wir Euch mit diesem Informationsschreiben über die Regeln informieren wollen.

Raumkonzept

Da wir in zwei aufeinanderfolgenden Trainingsgruppen trainieren, muss sichergestellt sein, dass sich die Teilnehmer*innen der unterschiedlichen Gruppen möglichst nicht begegnen. Dies soll dadurch sichergestellt werden, dass zwischen den Gruppen ein Zeitraum von 15 Minuten zwischen Ende der ersten Gruppe und Beginn der zweiten Gruppe liegt. Die Sporthalle soll von den Teilnehmer*innen erst unmittelbar vor Beginn der Trainingseinheit betreten werden, damit gewährleistet ist, dass die Gruppe davor die Sporthalle bereits verlassen hat.

Die Sporthalle wird durch den Haupteingang betreten und durch den Hintereingang verlassen.

Aufgrund der Größe der Duschen wird das Duschen in der Sporthalle nach dem Training untersagt, da nicht gewährleistet ist, dass dort die Mindestabstände eingehalten werden können.

Alle Teilnehmer*innen sollen bereits in Trainingskleidung die Sporthalle betreten und auch wieder verlassen.

Es besteht die Möglichkeit nach dem Training die Bekleidung teilweise zu wechseln, sofern dies gewünscht wird. Hierbei ist sicherzustellen, dass sich in einem Umkleideraum nicht mehr als 4 Personen aufhalten, damit der Mindestabstand gewahrt werden kann.

B: HYGIENEKONZEPT

Damit sich alle Teilnehmer*innen an die Regelungen halten, ist es wichtig, dass Ihr euch diese vorab zu Hause durchlest. Sollten sich im konkreten Trainingsbetrieb Teilnehmer*innen nicht an die Regeln halten, sind die Trainer*innen angehalten die Sportler*innen daran zu erinnern. Bei wiederholten Verstößen gegen die Regeln müssen die Teilnehmer*innen vom Training ausgeschlossen werden.

Folgende Regeln wurden für den Trainingsbetrieb fixiert:

1.     Regelmäßige Desinfektion der Hände und ggf. Füße durch die Teilnehmer*innen

·       Beim Zutritt auf das Sportgelände

·       nach dem Toilettengang

·       ggf. in der Pause

·       bei Barfußtraining sind auch die Füße zu desinfizieren.

 

2.     Regelmäßige Desinfektion vor jedem Training

·       Sportgeräte (Kleingeräte, Matten etc. o Ablageflächen)

·       Jede(r) Teilnehmer*in soll ein Badehandtuch als Auflage für die Matten mitbringen, um den direkten Kontakt zur Matte zu minimieren.

 

3.     Toiletten

·       Toiletten sind im Umkleidebereich zu finden und während der Nutzungszeiten der Anlage geöffnet und werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

·       Es ist von den Teilnehmer*innen sicherzustellen, dass sich während der Toilettenbenutzung nur eine Person pro Toilettenraum aufhält.

·       Die Hygieneartikel wie Seife, Desinfektionsmittel und Papierhandtücher werden ausreichend vom Sportverein in Abstimmung mit der Gemeinde bereitgestellt.

·       Die Toilettenräume werden regelmäßig ausreichend belüftet.

 

4.     Umkleiden und Duschräume

·       Der Aufenthalt in Toiletten und Umkleiden ist mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Nutzerinnen und Nutzern möglich. Der Aufenthalt in Umkleiden ist von den Nutzerinnen und Nutzern zeitlich auf das unbedingt erforderliche Maß zu begrenzen.

5.     Laufwege

·       Zum Betreten und Verlassen des Sportgeländes müssen verschiedene Ein- und Ausgänge benutzt werden (vgl. Raumkonzept).

·       Ein- und Ausgänge sind durch Pfeile und Schilder gekennzeichnet.

 

6.     Gruppenwechsel - Die verschiedenen Trainingsgruppen sollten sich nicht begegnen:

 

·       Zwischen beiden Trainingsgruppen wird ein zeitlicher Abstand von 15 Minuten eingehalten.

·       Die Sporthalle ist einzeln und unter Einhaltung des Mindestabstand zu betreten. Bis zum Erreichen des jeweiligen Trainingsplatz ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes obligatorisch.

·       sollte das Sportgelände noch geschlossen sein, so haben die Wartenden auf die Abstandsregel zu achten.

·       Nach Beendigung der Trainingseinheit ist die Sporthalle einzeln unter Einhaltung des Mindestabstand zügig zu verlassen.

·       die folgende Trainingsgruppe darf das Sportgelände erst betreten, wenn die vorhergehende Trainingsgruppe das Gelände vollständig verlassen hat.

·       gemeinsames Treffen und Austausch sowie Verzehr von Speisen und Getränken im Vorfeld oder Nachgang des Trainings auf dem Sportgelände sind untersagt. Im öffentlichen Raum gelten die behördlichen Auflagen.

·       Die Zeit des Gruppenwechsels wird, wenn für das Training notwendig, zum Desinfizieren der Geräte genutzt.

 

7.     Abstand halten

·       Der jeweils gesetzlich vorgegebene Mindestabstand (derzeit 1,5 m) sollte von allen Teilnehmer*innen immer eingehalten werden, sowohl beim Betreten als auch Verlassen des Sportgeländes.

·       In den Pausen ist der Abstand ebenfalls einzuhalten.

 

C: TRAININGSGRUPPENKONZEPT

1.     Größe und Abstandsregeln

·       Die maximale Gruppenstärke von 20 TN gilt nicht, wenn die TN an einem festen Platz trainieren und sich nicht im Raum bewegen.

·       Während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten wird ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen eingehalten werden. Pro Teilnehmer stehen grundsätzlich 5 qm Trainingsfläche zur Verfügung.

2.     Trainingsinhalte

·       Das Training wird ausschließlich als Konditionsgymnastik am Platz durchgeführt, so dass gewährleistet ist, dass die Mindestabstände eingehalten werden.

 

3.     Einteilung

·       Die Teilnehmer*innen sollen möglichst im voraus schon angeben, an welcher der beiden Gruppen sie teilnehmen wollen. Es sollte weitestgehend vermieden werden, die Gruppen zu wechseln.

 

4.     Personenkreis

·       Im Trainingsbetrieb sollten ausschließlich die Übungsleiter*innen/Trainer*innen sowie die Teilnehmenden anwesend sein (keine Eltern, keine Zuschauenden).

·       Die Teilnahme von Risikogruppen (gemäß Definition des Robert Koch-Institutes) am Sportbetrieb sollte mit Sorgfalt abgewogen werden (betrifft Übungsleiter*innen und Teilnehmende).

·       Es sind grundsätzlich alle Personen besonders zu schützen.

 

5.     Anwesenheitslisten

·       In jeder Trainingsstunde die Teilnehmerliste durch den/die Übungsleiter*in auf Anwesenheit zu überprüfen. Die Anwesenheitsliste enthält Angaben zu Trainingsdatum, Trainingsort, ÜL-Name und TN-Name jeweils mit Anschrift sowie Telefon), damit bei einer möglichen Infektion eines Sporttreibenden oder eines*r Übungsleiter*in die Infektionskette zurückverfolgt werden kann.

·       Die ausgefüllten Listen werden zeitnah an einer zentralen Stelle im Verein abgelegt, um im Bedarfsfall dem Gesundheitsamt aushändigen zu können.

·       Bei einem Corona-Verdachtsfall sind die behördlich festgelegten Wege einzuhalten.

 

6.     Gesundheitsprüfung

·       Nur gesunde und symptomfreie Sporttreibende nehmen am Training teil. Andernfalls ist eine Teilnahme nicht möglich.

·       Personen, bei denen COVID-19 diagnostiziert wurde, dürfen frühestens nach 14 Tagen (gerechnet ab dem Tag der Erkrankung) und mit ärztlichem Attest wieder am Training teilnehmen. Der/die Übungsleiter*in hat dies vor jedem Training abzufragen.

 

7.     Erste-Hilfe

·       Der Erste-Hilfe-Koffer ist im Regieraum deponiert. Er wird regelmäßig vom Hygiene-Beauftragten auf Vollständigkeit überprüft werden.

·       Bei gesundheitlichen Notfällen ist Erste-Hilfe zu leisten.

 

·        

Die Skigymnastik findet ab 7.10.2020 bis 31.3.2021 immer Mittwochs in zwei Gruppen statt. Die erste Gruppe fängt um 19:00 Uhr an, die zweite um 20:15 Uhr. Ort ist die Sporthalle Bodnegg.